Räucherungen bei den Inkas

räuchermischungen online bestellen

Auf der ganzen Welt wurde geräuchert – und zwar seit Urgedenken. Menschen räucherten aus den unterschiedlichsten Gründen – oftmals steckten religiöse Motive hinter diesem Zeremoniell, manchmal diente der Rauch allerdings auch dem Desinfizieren von Räume oder auch der Heilung von Kranken. Dass Kräuter unterschiedliche heilende Wirkung haben können, ist ja ebenfalls schon seit Jahrhunderten bekannt.

Und gerade beim Verglühen von Räucherwerk entsteht ein Rauch,

der, wenn man ihn einatmet, eine bestimmte Wirkung auf den Menschen haben kann. Der Rauch von verschiedenen Pflanzen wirkt, so sagt man, direkt auf das Geistesleben der Menschen und man erkannte im Rauch das unmittelbare Wirken der Gottheiten.

Schamanen räucherten zum Beispiel, um sich damit in eine geistige Schwerelosigkeit zu versetzen und der inhalierte Rauch wurde sogar häufig verwendet, um damit in eine Art Trancezustand zu fallen. Heute noch wird in der christlichen Religion in der katholischen Kirche mit Weihrauch geräuchert und früher galt Weihrauch als dabei behilflich, Dämonen zu beschwören.

Auch bei den Inkas in Südamerika wurde geräuchert mit dem verschiedensten Räucherwerk, welches sich in der Natur auftreiben ließ. Denn das alte Inka Volk wusste selbstverständlich genau Bescheid über die Kraft und die Wirkung, die von verschiedenen Räuchermischungen ausgehen kann. Bei den Inkas herrschte eine echte Hochkultur und dieses Volk war eng verbunden mit den göttlichen Gesetzen und mit den Gesetzen der Natur.

Während die Menschen sich früher ihr Räucherwerk selber direkt aus er Natur holten, ist es heute sehr einfach geworden, wenn man bei sich zuhause ein Räucherritual durchführen will: Räucherwerk kaufen kann man nämlich ganz bequem in speziellen Räucherwerk Shops 24h rund um die Uhr. In diesen Räucherwerk Shops gibt es alles, was das Herz begehrt. Die stärkste Räuchermischung, die beste Räuchermischung für jeden Bedarf, Räucherwerk von A-Z, Kräutermischungen und vieles an Zubehör, was zu einer traditionellen Räucherung einfach dazu gehört. Wichtig: man sollte darauf achten, dass es um eine legale Räuchermischung handelt. Und dass die Räuschermischung von guter Qualität ist, sprich sie sollte möglichst naturbelassen sein. Im Übrigen kann man, wenn man die Kräutermischung nicht kaufen will, sich alternativ auch seine Kräutermischung selber machen. Dafür muss man nur getrocknete Kräuter kaufen nach Wunsch und diese dann zuhause beliebig zu einer Kräutermischung zusammenstellen.

Leider ist das Wissen um traditionelle Inka-Räucherungen heute weitestgehend verloren gegangen.

Traditionelles Räucherwerk aus der Kultur der Inkas kann man aber ebenfalls ganz einfach in Räucherwerk Shops kaufen. Denn auch heute noch ist einen Räucherung ganz traditionell nach Inka Art eine erhellende und erhebende Sache für den Menschen. Man kann während des Räuchern meditieren, man kann sich selbe in eine Art Trance versetzen, den Geist klären, schärfen, zur Ruhe kommen oder aber auch Energie dabei tanken – je nachdem, welches Räucherwerk verwendet wird. Daher wird heute auch bei vielen Menschen hier in der westlichen Welt immer noch zu bestimmten Zeiten geräuchert – eine Inka-Räucherung mit dem entsprechenden Räucherwerk oder einer passende Räuschmischung ist also keineswegs altmodisch, sondern immer noch eine wunderbare Tradition, die man immer wieder gerne aufleben lässt.Quelle: http://raeuchermischungen-original.online/Millenium-2016-exkl–Reihe/.